Günter Pollach

 

Hinterer Klappen-Text Überlieferte Mythen, Legenden, Anekdoten und anregende Episoden wecken seit jeher das Interesse für die Beschäftigung mit der Geschichte. Sie sind gewissermaßen die bunten Farbtupfer im Kaleidoskop der Geschehnisse auf unserem Planeten. Günter Pollach zeichnet in 82 Kurzgeschichten solche bunten Überlieferungen nach, die sich um 53 weltliche Herrscher von den Zeiten des Alexander des Großen über die römischen Kaiser, Monarchen des Mittelalters bis hin zu regierenden Persönlichkeiten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ranken. Zugleich kommentiert der Autor in „Randglossen“ die Glaubwürdigkeit dieser Überlieferungen. Bei ihrer näheren Betrachtung offenbaren sich manche Rätsel, Widersprüche und Ungereimtheiten, aber nicht selten auch typische Wesenszüge der jeweiligen Persönlichkeit und ihrer Zeit. Die Werteskala der „Randglossen“ reicht von der Würdigung der Leistungen von Persönlichkeiten bis hin zur Aufdeckung von Schönfärberei und sogar gezielter Fälschung der Realität, wobei der Autor sich darum bemüht, den Eindruck zu vermeiden, mit seiner Meinung habe er den „Stein des Weisen“ gefunden. Auf jeden Fall kommt beim Lesen der Kurzgeschichten nicht nur derjenige auf seine Kosten, der längst Vergessenes wiederentdeckt, sondern auch der Kenner historischer Ereignisse wird Anregendes finden können, weil er mit nicht gerade üblichen Problemsichten konfrontiert wird.


Copyright © 2016. All Rights Reserved.